Menü
schließen
11

Führungen und Workshops

In den nächsten Monaten entsteht für die neue „Seele“ ein Bildungsprogramm mit buchbaren Führungen und Workshops für Gruppen, aber auch mit Audioführungen, die Wege durch die Dauerausstellung im Literaturmuseum der Moderne zeigen, Online-Schreibworkshops zu einzelnen Exponaten sowie Schul-Projekten zum Thema „Literatur und Museum“.

Online-Schreibworkshop "Schrift und Bild": eine Postkarte von Hugo von Hofmannsthal

Ein Literaturarchiv birgt nicht nur historische Quellen zur Literatur. Man kann in ihm mindestens 1001 Schreib-Idee finden. In einer kleinen Reihe stellen wir jeweils ein Exponat vor und verbinden eine Schreibaufgabe damit. mehr

Online-Schreibworkshop "Schrift und Bild", Teil 2: ein Collagengedicht von Herta Müller

Michael Ende: "Die unendliche Geschichte" / Online-Schreibworkshop "Spannung"

Wie erfindet man eine spannende Geschichte? Wie erzählt man sie? Wie kommt man überhaupt auf Ideen? Pinnwand von Mirjam-Kerstin Holl (Karls-Gymnasium Stuttgart) und Online-Schreibworkshop von uns (Spannung).

Schulschreibwettbewerb zum Thema "Reisen"

Am Stuttgarter Karls-Gymnasium wurde ein Online-Schreibworkshop von uns (Reisen) durch einen Schreibworkshop in der Schule ergänzt und von Vertreterinnen der SMV betreut. Im Anschluss wurden sie schönsten Texte von einer Schüler-Jury ausgewählt: Clara Neetz (Klasse 5), Bernado Diaz-Ramirez (Klasse 7) und Julian Wenger (Klasse 8).

Idee und Koordination: Thekla Cecilia Grömminger und Mirjam-Kerstin Holl, SMV: Simone Haushahn und Nicole Miozga, Schreibworkshop: Vanessa Greiff, Schülerjury: Kristina Bresnopoljac, Gabriel Passera und Thekla Cecilia Grömminger.

Foto: DLA Marbach

x

… weiter lesen auf www.literaturlesen.com – unsere Leserforscher:innen-App (online von Ende Oktober 2021 an)

Uniseminar "Wie literarische Texte entstehen"

Wie ändert sich unsere Sicht auf literarische Texte, wenn sie sie im Archiv lesen? Und wie lässt sich diese veränderte Sicht anderen Menschen vermitteln? Diese Frage stand im Mittelpunkt eines Seminars der Universität Stuttgart, das im Sommersemester 2021 im Deutschen Literaturarchiv stattfindet. Ein Video von Frida Akulova und Nataliia Tkachenko stellt Max Brods Spuren im Manuskript von Kafkas „Prozess“ in den Mittelpunkt. Ihre These: „Lesen im Archiv ist vor allem ein Lesen in möglichen Varianten – jede Änderung hat ihre eigene Bedeutung, die sich auf das Leseverständnis auswirkt. So lesen wir viel bewusster.“

Virtuelles Museum für Gotthold Ephraim Lessings "Emilia Galotti"

Wie sieht ein virtuelles Museum für einen Klassiker der Schullektüre aus? Zusammen mit ihrer Lehrerin Anna Lorenz haben Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Schulzentrums Hechingen (Klasse 11/2, SJ 20/21) eines für Lessings bürgerliches Trauerspiel gestaltet. mehr

Schreibe einen Kommentar