Menü
schließen
15

China zum Beispiel

Sind Lesungen eine europäische Erfindung? X Wir haben Xiaocui Qiu (Deutsches Literaturarchiv Marbach) gefragt:

„Das Rezitieren literarischer Texte besitzt in China eine lange Tradition, auch als Methode des Spracherwerbs, die Gattung ‚Autorenlesung‘ nicht. Der bekannte chinesischen Schriftsteller Qian Zhongshu hat 1949 einen sehr erfolgreichen Gesellschaftsroman veröffentlicht, ‚Die umzingelte Festung‘. Einladungen zu Auftritten lehnte er ab: ‚Wenn man ein Ei kriegt und es einem schmeckt, ist es doch unnötig, das Huhn auch noch kennenzulernen‘. Das scheint mir sehr charakteristisch für die Haltung chinesischer Schriftsteller zu Lesungen. Allerdings verändert sich das in den letzten Jahren. Seit 2017 werden in einer prominente Fernsehsendung mit dem Titel ‚Vorlesende‘ (朗读者) Autoren eingeladen, u.a. der chinesische Literaturnobelpreisträger Mo Yan (zum Video).“

Schreibe einen Kommentar